Absicherung unserer Geldautomaten

Das tun wir zu Ihrem und unserem Schutz:

Schutz vor Sprengung durch Gas-Neutralisation

 

Geldautomaten mit Gas zu sprengen ist eine der bevorzugten Methoden von Kriminellen in aller Welt, um schnell an große Mengen Bargeld zu gelangen. Ein solcher Angriff auf einen Geldautomaten ist in nur wenigen Minuten durchgeführt und es winkt hohe Beute.

Dennoch ist das Risiko einer unkontrollierten Sprengung immens. Häufig werden ganze Filialen in die Luft gesprengt, weil die Menge an eingeleitetem Gas kaum zu kontrollieren ist. Die Gefahr für Leib und Leben unbeteiligter steht für die Täter hierbei an zweiter Stelle.

Ihre Kaltenkirchener Bank tritt diesem Risiko entgegen:

AGN® (Autonome Gas Neutralisation) erkennt Angriffe dieser Art, und wehrt sie ab, indem es die in den Geldautomaten eingeleiteten Gase schon vor der Sprengung erkennt und neutralisiert. So bleibt der Geldautomat intakt und das Bargeld kann nicht gestohlen werden.  AGN® verhindert somit Personenschäden und Schäden an den Bauwerken im Umfeld des Geldautomaten.

Schutz vor Aufbruch durch Einfärbung

 

Doch nicht nur Sprengungen von Geldautomaten sind an der Tagesordnung; international operierende Gangsterbanden haben sich nahezu auf jede Form der gewaltsamen Öffnung von Geldautomaten spezialisiert. Die Täter kommen meist in der Nacht - schweißen die Geräte auf, öffnen sie gewaltsam mit Hydraulikspreizern, sprengen die Automaten, indem sie Gase einleiten oder transportieren sie mit einem Radlader ab.

Massiver Schaden an Gebäuden oder sogar die Verletzung von Menschen werden dabei von den Tätern billigend in Kauf genommen.

Die Kaltenkirchener Bank setzt daher zusätzlich das VdS- und TÜV-zertifizierte Sicherheitssystems "Scorpion" ein. Bei unbefugtem Öffnen des Geldautomaten und Entfernung der Geldkassetten werden die darin befindlichen Geldscheine unlösbar eingefärbt und somit für Täter wertlos gemacht.

 

Durch die Beimischung von synthetischer DNA zur Farbe wird eine exakte Identifizierung ermöglicht. Jede Geldkassette hat somit ihren eigenen Fingerabdruck und die eingefärbten Scheine können eindeutig zurückverfolgt werden.

Wir setzen aber auch auf die abschreckende Wirkung des neuen Einfärbe-Systems. Damit potenzielle Safeknacker gleich von vornherein wissen, dass ihre Tat sinnlos ist, sind die Automaten sowie die Eingangstüren unserer Geschäftsstellen mit entsprechenden Aufklebern versehen.

Und das sogar in fünf Sprachen, damit wirklich jeder Verbrecher versteht, dass es sich ab sofort nicht mehr lohnt, einen Geldautomaten zu knacken.